Hundeerziehungsberatung
Hundeschule
Philosophie
Welpenerziehung
Tierheimhunde
Minihunde erziehen
Preise
Über mich
Tibo
Kommentare
Kontakt
Impressum

Tierheimhunde

 

Viele Hunde aus zweiter Hand haben eine bewegte Vergangenheit. Der Umzug in eine neue Familie und das Zusammentreffen mit dem „neuen Rudel“ verunsichert das Tier zusätzlich.

 

Deshalb ist gerade bei einem Hund aus zweiter Hand Sensibilität gefragt und die ersten Tage in der noch fremden Umgebung müssen sofort genutzt werden um dem neuen Familienmitglied Sicherheit zu vermitteln. Dafür ist ein gewaltfreier, geduldiger aber klarer Erziehungsstil gefragt. Vertrauensbildende Maßnahmen und sinnvolle "Spiel- und "Arbeitsangebote"können hier ein gutes Hilfsmittel sein. 

 

Je nach Alter und Vorerfahrung der Hunde mit ihren Vorbesitzern, können sie problematische Verhaltensweisen zeigen. Dazu gehört die Verweigerung von Futter, das Anknurren oder Anbellen fremder Personen und die Angst vor dem Alleine gelassen werden. Trotzdem kann es gerade für diese Hunde eine ganz neue Chance sein und Sie als neuer Hundebesitzer können dem Hund ein neues Leben ermöglichen. Nutzen Sie diese Möglichkeit.

 

 

 

Auch junge Hunde aus 2. Hand bringen eine Prägung mit

 


Hundeerziehungsberatung Judith Amrein | Tel.: 06202/9274855 info@hundeerziehenmitliebeundverstand.de